Deutsche Bank verschärft Sparpläne in der Privatkundensparte

Die Deutsche Bank will im Verwaltungsbereich (Operations) ihrer Privatkundensparte in den nächsten Jahren rund 1500 bis 2000 Stellen streichen, wie das Handelsblatt von mehreren mit dem Sachverhalt vertrauten Personen erfahren hat.

Derzeit arbeiten im Bereich Operations, in dem Aufgaben wie etwa Kreditabwicklung, die Prüfung von Sicherheiten und andere administrative Aufgaben gebündelt sind, 6000 Menschen, heißt es in Finanzkreisen. Die Deutsche Bank wollte sich zu den Informationen nicht äußern.

Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern liefen seit einiger Zeit, hieß es in Finanzkreisen. Zusätzlich zu den Gesprächen über einen Stellenabbau in Operations hat die Bank nun auch Gespräche über einen weiteren Stellenabbau in der Zentrale der Privatkundensparte aufgenommen, wie zwei Insider sagten. Über die Gespräche über Einsparungen in der Zentrale hatte zuerst die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.