Forst: Führungskräfte wollen Söder

40 Prozent der Führungskräfte der deutschen Wirtschaft wollen Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidaten der Union.

Laut einer Forsa-Umfrage für das Handelsblatt kommt kurz vor dem CDU-Bundesparteitag der Wirtschaftsfachmann Friedrich Merz auf den zweiten Platz mit 23 Prozent. 11 Prozent sprechen sich für den Außenpolitiker Norbert Röttgen, 8 Prozent für den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet aus. Alle drei CDU-Männer wollen am Samstag Parteivorsitzender werden. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der auch als möglicher Kanzlerkandidat genannt wird, kommt lediglich auf 5 Prozent.

Gute Chancen bei den Führungskräften hätte auch nochmal Kanzlerin Angela Merkel, die allerdings nicht mehr antreten will. Die große Mehrheit von 89 Prozent der Befragten ist der Auffassung, dass die langen Jahre unter Führung Angela Merkels Deutschland gut bzw. sogar sehr gut bekommen seien. Eine klare Mehrheit von 62 Prozent raten der CDU, Merkels Kurs der politischen Mitte fortzusetzen. 32 Prozent meinen, die CDU solle nach Merkel wieder mehr die konservativen Werte betonen. Diese Forderung erheben mehrheitlich nur die Führungskräfte im Osten des Landes.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.